nächste

Tastaturschmuck

Uta Lischke
Boxhagener Platz
10245 Berlin

Ich recycle Tasten von Computern und Schreibmaschinen zu Schmuck.



Die Idee begegnete mir auf der Strasse, sie sprang mich an - mir ins Auge, bevor ich stolperte. Eine Schreibmaschine, schwarze Tasten mit roter Aufschrift – meine Lieblingskombination. Wahrscheinlich Farbband alle – keine Produktion mehr! Ein mechanischer Defekt – wer kann eigentlich Schreibmaschinen reparieren? Heute noch? Oder einfach überholte Mechanik – bestenfalls noch im Museum zu betrachten oder für Nostalgiker. Nein, nicht mal das, weil eine Taste fehlte.



Tasten? Einzeln scheinbar nutzlos. Die Tasten zogen mich an und ich sie ab. Zeichen in meiner Hand. Z mit drei X, was bedeutet das? Oder ein V, der Anfangsbuchstabe meiner neuen Liebe. Ich kombinierte neu, und daraus entstanden die ersten Ringe. Seitdem entwerfe ich Schmuckstücke mit Tasten von Computern, Schreib- und Rechenmaschinen, Taschenrechnern und Registrierkassen.



Durch sinnliches Recycling erhält Altes einen neuen Kontext, Verbrauchtes wird erhalten, neu bewertet und wieder in Wert gesetzt. Bestandteile von Massenprodukten werden dadurch zu Unikaten, zu individuellen Zeichen für jede Lebenslage, zu persönlichen Aussagen.



Meine Idee ist als Geschmacksmuster beim Patentamt unter der Nummer 4 02 07 167.0 eingetragen und somit geschützt.



Foto 1: Johannes Eisele, Foto 2-4: Eberhardt Auriga

DESIGNER-LOGIN